14. März 2010

Sonderwünsche.

Früher - damals - einst auf der Super Constellation/DC-10/Tante Ju: ja, das waren noch goldene Zeiten. Es gab Bordverpflegung in Hülle und Fülle; wehe dem, der sich schon am Gate die Taschen und den Hals mit Schokolade und Obst voll gemacht hatte. Denn an Bord wartete das Schlemmerparadies und hielt für jeden Geschmack etwas bereit.

Gut, mittlerweile dürfte sich herumgesprochen haben, dass 99% aller Airlines an der Verpflegung sparen und kurz davor sind wie Anke Engelke einst in einem ihrer legendären Sketche nur noch Katzenpisse oder lauwarmen Instantkaffee zu servieren. Dennoch wollen einige Paxe der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen und gehen selbstverständlich davon aus, dass wir so ziemlich jedes Ernährungkonzept individuell umsetzen können. Was bei einer Schinken-oder-Käse-Auswahl eine gewagte Erwartungshaltung ist. Besonders häufig vertreten sind hierbei Allergiker: "Haben Sie etwas ohne Ei/Lactose/Sonnenblumenkerne/Mehl/Butter? Ich krieg' sonst 'nen Anfall." Den krieg ich jetzt schon, meldet sich mein auf komplizierte Paxe sensibilisiertes Düsen-Radar. Ich drücke diesen Kandidaten dann grundsätzlich ein Glas Wasser in die Hand und bereite sie behutsam auf den Hungertod vor, den sie an Bord erleiden werden.

Ich rätsele allerdings noch, welcher Ernährungsphilosophie dieser Herr letztens folgte:

Ich: "Would you like a sandwich?"
(Es gab nur Käse. Und richtig, die Auswahl "Schinken oder Käse" gibt's jetzt auch nicht mehr überall. Eigentlich müsste ich ja jetzt den Blog umbenennen, aber beim derzeitigen Fortschritt der Sparmaßnahmen warte ich lieber noch ein bißchen und benenne ihn dann gleich in "Ein TicTac für Sie?" um.)
Pax: "Yes, please."
Ich schiebe das Sandwich rüber. Pax schaut es sich kritisch an.
Pax: "But I want a vegetarian sandwich."
Ich: "That's cheese."
Pax (empört): "I can't eat cheese, I'm a vegetarian!"

Na dann halt eben nich. Vielleicht meinte der Gute ja auch "vegan" statt "vegetarisch". Aber ein veganes Papp-Sandwich an Bord? Am besten noch mit Zwergenwiese Öko-Zehn-Kräuter-Streich und Petersilie frisch aus dem Galley-Fensterbank-Garten? Ts.